Tag Archives: Lamm

Orientalisches Lamm mit Granatapfel-Couscous, Harissa-Joghurt und Naan-Brot

19 Sep

Wir sind immer noch geflasht! Was war das für ein Erlebnis am Samstag beim Cooking-Cup! 5 Teams sind in den Kochwettstreit getreten und haben alle schlicht unglaubliches gezaubert in nur einer einzigen Stunde mit auch noch über 100 Zuschauern, die zwischendurch Fragen gestellt und auch mal aus dem Topf genascht haben. Kurz gesagt: Wir hatten einen RIESENSPASS!!! Lustigerweise hatten wir mit unserem Rezept, dass wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen auch noch eine einigermassen entspannte Zeit und konnten wirklich während des Kochens auch mit den lieben und interesserten  Zuschauern plaudern.

Leider hats zum Weiterkommen nicht gereicht, aber liebe Kandidaten: Wir haben viel gelernt, zieht Euch warm an im nächsten Jahr! Ne quatsch, so ernst sehen wir die Sache ja gar nicht, der olympische Gedanke zählt, aber nochmal mitmachen wäre definitiv schön! Wenn jetzt noch die vergessene Lederjacke vom Kochstudio nachgeschickt wird, ist auch unser Haushalt wieder komplett und wir haben definitiv keinen Verlust eingefahren.

Wir wünschen Euch in jedem Fall mit unserem orientalischen Rezept aus dem Wettbewerb ganz viel Spass, gutes Gelingen und einen noch viel grösseren Appettit!

Cooking Cup

Zutaten Lamm

Olivenöl
Olivenöl mit Zitrone
Fleur de Sel
Raz el Hanout
getrockneter Thymian
4 Lammlachse à ca. 150g
1 kleines Bund Minze
1-2 rote Chilischoten
1 EL Honig
½ Limette

Zutaten Granatapfel Couscous

Olivenöl
1 kleines Bund Koriander
1 Zitrone
400g Couscous
500ml Geflügelbrühe
1 Granatapfel

Zutaten Harissa-Joghurt

4 EL griechischer Joghurt
1 EL Harissa

Zutaten Naan-Brot

Rapsöl
Olivenöl
Za’Atar
Zucker
Mehl für die Arbeitsfläche
125g Mehl
½ TL Backpulver
1 TL Trockenhefe
75g Magerjoghurt
80ml Milch

Zubereitung Lamm

  • Ein grosses Schneidbrett bereitstellen. Minzblätter von den Stängeln abzupfen und fein hacken. Chili entkernen und in sehr feine Streifen schneiden. Die Hälfte der Minze und des Chilies zusammen auf das Brett geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Einen kräftigen Spritzer Olivenöl, den Saft der ½ Limette und etwas Honig darauf geben und das Ganze durch erneutes Hacken vermischen.
  • Lammlachse falls nötig parieren (von Sehnen befreien). Die Lammlachse von beiden Seiten mit Salz, einer kräftigen Prise Ras el-Hanout und Thymian bestreuen. Die Gewürze mit etwas Olivenöl kräftig ins Fleisch einmassieren.
  • Eine grosse Pfanne stark erhitzen. Die Lammlachse in die Pfanne geben. Einen etwas kleineren Topfdeckel direkt auf das Fleisch legen (Tipp: Deckel beschweren, z.B. mit einem Mörser aus Keramik – so bildet sich eine schöne Kruste). Etwa nach 2 Minuten wenden, wieder mit dem Deckel beschweren. Hitze reduzieren. Alle 2 Minuten das Fleisch wenden und immer beschweren. Nach ca. 10-12 Minuten ist das Fleisch innen noch leicht rosa und wunderbar zart.
  • Die Lammlachse aus der Pfanne nehmen und auf dem vorbereiteten Holzbrett mit den Gewürzen in ca. 1cm breite Streifen schneiden. Mit etwas Zitronen-Olivenöl und Honig beträufeln. Die restliche Minze und Chili über das Fleisch verteilen.

Zubereitung Couscous

  • Den Granatapfel halbieren. Die halben Granatäpfel über eine Schüssel halten und mit einem Löffelrücken die Kerne herausklopfen. Alle weissen Reste des Kerngehäuses aus den Kernen heraussortieren. Die Zitrone auspressen, den Saft zur Seite stellen. Die Brühe aufkochen. Koriander fein hacken.
  • Den Couscous in einer grossen Schüssel mit 3-4 EL Olivenöl und dem Zitronensaft vermengen und mit der kochenden Brühe übergiessen. Das Ganze 5-10 Minuten ziehen lassen.
  • Nun die Granatapfelkerne und den Koriander unter den Couscous heben und alles mit Salz abschmecken.

Zubereitung Harissa-Joghurt

  • Harissa-Paste unter den griechischen Joghurt rühren.

Zubereitung Naan-Brot

  • Mehl, Backpulver, Trockenhefe, 1 Prise Salz und eine Prise Zucker in einer Schüssel vermengen.
  • Jetzt Magerjoghurt, Milch und 1 EL Rapsöl dazugeben und alles mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Masse in 4 Teile teilen, jedes auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  • Die fladen einzeln in einer beschichteten Pfanne (mit Deckel) in je 1 EL Olivenöl je 1-2 Minuten von jeder Seite ausbacken.
  • Aus der Pfanne nehmen und sofort mit Za’Atar bestreuen.

Anrichten

Couscous auf eine Platte geben, die Lammstreifen anlegen und alles mit etwas Harissa-Joghurt umträufeln. Ein Stück Naan-Brot anlegen. Pro Person etwas Harissa-Joghurt in einem kleinen Gefäss reichen.

Mediterranes Lamm an Rosmarinrisotto mit gerösteten Tomaten

19 Mai

Die Reise nach Italien geht weiter. Nach dem leckeren Dessert gibt es ein perfekt dazu passendes Hauptgericht mit typischen mediterranen Kräutern, frischen Tomaten und natürlich einem wunderbaren, cremigen Rosmarinrisotto.

Mediterranes Lamm an Rosmarinrisotto und gerösteten Tomaten

Zutaten für das Risotto

100g Parmesan
1-2 Schalotten
2 EL Olivenöl
250g Risottoreis
150ml Weisswein, trocken
700ml heisse Gemüsebrühe
1 EL fein gehackte Rosmarinnadeln
30g Butter

Zutaten für das Lamm

800g Lammlachse
1 TL Worcestersauce
6 Knoblauchzehen
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
30g Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zutaten für die gerösteten Tomaten

250g Cherrytomaten (für die Optik gerne verschieden farbige)
1 Handvoll Basilikumblätter
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker

Mediterranes Lamm an Rosmarinrisotto mit gerösteten Tomaten

Zubereitung Risotto im Topf

  • Parmesan reiben. Die Schalotten schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin andünsten. Den Risottoreis zugeben und glasig dünsten. Mit Weisswein ablöschen und den Weisswein unter Rühren einkochen lassen.
  • Die feingehackten Rosmarinnadeln unterheben.
  • ¼ der heissen Gemüsebrühe zugeben und das Risotto so lange rühren, bis die Reiskörner die Flüssigkeit aufgesogen haben. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und die Reiskörner aussen weich sind und einen leicht bissfesten Kern haben.
  • Butter und 40g vom geriebenen Parmesan unterrühren. Auf einem Teller anrichten, etwas Parmesan darüber streuen.

Zubereitung Risotto mit dem Thermomix

  • Parmesan im Mixtopf 10 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern.
  • Schalotten schälen und in den Mixtopf geben. 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl hinzufügen und alles 3 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 dünsten.
  • Risottoreis zugeben und 3 Minuten bei 100°C Linkslauf Stufe 1 dünsten.
  • Mit Weisswein ablöschen und 5 Sekunden Linkslauf Stufe 2 verrühren.
  • Die heisse Gemüsebrühe und die gehackten Rosmarinnadeln zugeben und 22 Minuten 100°C Linkslauf Stufe 1 garen (Tipp: Messbecher nicht aufsetzen!).
  • Butter und 40g vom geriebenen Parmesan mithilfe des Spatels unterrühren. Auf einem Teller anrichten, etwas Parmesan darüber streuen.

Zubereitung Lamm

  • Lammlachse parieren. Mit Olivenöl einreiben und zusammen mit den Rosmarinzweigen, dem Thymian und den angedrückten Knoblauchzehen in einem geschlossenen Gefäss mindestenns 1 Stunde marinieren. (Tipp: Das Fleisch vor dem Anbraten so lange ausserhalb des Kühlschranks ruhen lassen, bis es Zimmertemperatur erreicht hat).
  • Eine Grillpfanne stark erhitzen. Das Fleisch zusammen mit den Rosmarinzweigen, dem Thymian und den Knoblauchzehen in die Pfanne geben und ca. 2,5 Minuten von jeder Seite (je nach Stärke des Fleisches) anbraten. (Tipp: Fühltest machen! Wenn man leicht auf das Fleisch drückt und es fühlt sich an, als würde man auf seine Nasenspitze drücken, dann ist es schön rosa!)
  • Fleisch noch in der Pfanne von beiden mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Worcestersauce würzen
  • Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  • Den Bratensaft in der Pfanne belassen. Butter und einige Spritzer Worcestersauce unterrühren und die Buttersauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fleisch aus der Alufolie wickeln, in Streifen schneiden und am Risotto anrichten. Die Buttersauce tröpfchenweise auf das Fleisch geben.

Zubereitung geröstete Tomaten

  • Basilikumblätter in Streifen schneiden. Tomaten waschen. Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne oder Sauteuse erhitzen.
  • Tomaten in die Pfanne geben und leicht anbraten, bis die Tomaten anfangen aufzuplatzen. Dabei mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zum Schluss die Basilikumstreifen dazugeben und alles mit dem Risotto und dem Fleisch anrichten.
%d Bloggern gefällt das: