Tag Archives: Crème anglaise

Frische Erdbeeren mit gepfefferter Crème Anglaise

19 Jun

Juppidu die Erdbeeren sind reif! Wir geraten ja über Erdbeeren regelmässig so ins Schwärmen, dass es fast schon poetisch wird. Nun ja, seis drum, der Erdbeerbauer unseres Vertrauens hat es auch in diesem regenreichen Frühling irgendwie geschafft, sehr aromatische, herrlich rote Früchte zu ernten – und natürlich auch an uns zu verkaufen. Da gibt’s auch nicht viel mehr zu zu erzählen. Wir sind einfach im siebten Himmel!

Frische Erdbeeren mit gepfefferter Crème Anglaise

Zutaten

500g frische Erdbeeren
4 Eigelb
80g Zucker
1 Vanilleschote
500ml Milch
½ TL gemahlener Langpfeffer

1EL Vanillezucker

Zubereitung der Erdbeeren

  • Die Erbeeren waschen, putzen und in gleichmässige kleine Stücke schneiden. Mit dem Vanillezucker süssen und durchziehen lassen.

Zubereitung der gepfefferten Crème Anglaise im Thermomix

  • Eier trennen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Eigelbe, Zucker, Langpfeffer und Milch in den Rührbehälter geben. 5s Stufe 5 verquirlen.
  • Milch, Vanilleschote und Vanillemark hinzugeben. Die Masse 7min 80°C Linkslauf Stufe 4 aufkochen. Vanilleschote herausnehmen.
  • Die Crème mindestens 3 Stunden kühl stellen, sie dickt beim Abkühlen ein.

Zubereitung der gepfefferten Crème Anglaise im Topf

  • Eier trennen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Milch mit dem Vanillemark, der Vanilleschote und dem Langpfeffer in einem Topf aufkochen. Währenddessen Eigelbe und Zucker in einer Rührschüssel verquirlen. Vanilleschote aus der Milch nehmen.
  • Unter ständigem Rühren vorsichtig etwas Milch zu der Eiermasse geben (Achtung: hier wird’s wieder kritisch, Rühreigefahr!). Langsam und vorsichtig die restliche Milch einrühren.
  • Die Crème mindestens 3 Stunden kühl stellen, sie dickt beim Abkühlen ein.
Advertisements

Clafoutis von Waldbeeren mit Crème Anglaise (Englische Crème)

5 Apr

Überall wird gejammert: „Der Winter muss weg! Der Frühling muss her“. Es liegt allerdings in der Natur des Menschen, dass wir das nicht unbedingt beeinflussen können. Ok, wenn wir vielleicht alle gleichzeitig den Frühling beim Universum bestellen? So richtig mit Brief und so? Hm, keine Ahnung… Im Übrigen hätten wir dann ja auch keine Lust mehr auf richtig leckere Winterdesserts! Und das wäre ja irgendwie auch schade. Also ran an die Kalorien, ein bisschen Speck schadet bei der Kälte nix!

Clafoutis von Waldbeeren mit Crème Anglaise

Zutaten Clafoutis

100g Marzipan
150ml Milch
4 Eier
50g Zucker
25g Mehl
25g Speisestärke
150g gemischte Beeren (frisch oder TK)
1EL Puderzucker
Salz

Zutaten Crème Anglaise

4 Eigelbe
80g Zucker
1 Vanilleschote
500ml Milch

Zubereitung Clafoutis aus Waldbeeren mit Crème Anglaise

Zubereitung Clafoutis

  • Eine Auflaufform fetten. Backofen auf 190°C vorheizen.
  • Eier trennen. Eiweiße mit 20g Zucker und einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen.
  • Milch in eine Rührschüssel geben. Marzipan in kleinen Stücken hinzugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren.
  • Eigelbe mit 30g Zucker schaumig rühren wie für einen Biskuit. Mehl und Speisestärke in die Eigelbmasse sieben und unterheben.
  • Die Marzipanmilch zur Mehl-Eigelbmasse geben und alles glattrühren. Eischnee vorsichtig in 2 Portionen unterheben.
  • Den Teig in die Auflaufform geben und die Waldbeeren darüber verteilen. 15-20 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
  • Tipp: Wenn das Dessert für Gäste gemacht werden soll, kann man den Teig vorbereiten und kalt stellen. So muss man nur noch den Teig und die Waldbeeren in die Auflaufform geben und Backen und hat mehr Zeit für die Gäste.

Zubereitung Crème Anglaise im Thermomix

  • Eier trennen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Eigelbe, Zucker und Milch und Vanillemark in den Rührbehälter geben. Die Masse 7min bei 80°C auf Stufe 4 aufkochen.
  • Die Crème mindestens 3 Stunden kühl stellen, sie dickt beim Abkühlen ein.

Zubereitung Crème Anglaise im Topf

  • Eier trennen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Milch mit dem Vanillemark und der Vanilleschote in einem Topf aufkochen. Währenddessen Eigelbe und Zucker in einer Rührschüssel verquirlen. Vanilleschote aus der Milch nehmen.
  • Unter ständigem Rühren vorsichtig etwas Milch zu der Eiermasse geben (Achtung: hier wird’s wieder kritisch, Rühreigefahr!). Langsam und vorsichtig die restliche Milch einrühren.
  • Die Crème mindestens 3 Stunden kühl stellen, sie dickt beim Abkühlen ein.
%d Bloggern gefällt das: